23
05
Der Künstler Pierre Huyghe hat seit den 1990er Jahren den Kunstwerkbegriff und den des Ausstellungsformates revolutioniert. Die Besucher seiner Sonderausstellung im Museum Ludwig begeben sich auf eine Abenteuerreise, wenn sie den Wechselausstellungsbereich betreten: Laufspuren auf einem grauen Teppichboden zeugen von Aktivitäten wie bei einem Wildwechsel. Viele Assoziationen stellen sich ein, wenn man erfährt, dass dieser Teppich aus den Fluren der Verwaltung des Museums stammt. „Trampelpfade der Kunst“ oder sind es die „Spuren der Mühen im Kulturbetrieb&l... [Mehr]
21
05
    Außerschulische Lernorte wie Museen sind Räume, die inspirieren und Kommunikation ermöglichen. Museumspädagogik hat die Aufgabe, diese Potentiale durch geeignete Methoden und Übungen für die verschiedenen Zielgruppen zu erschließen. Vermittlungsarbeit in Museen vollzieht sich in erster Linie auf einer sprachlichen Ebene. Deshalb sind Museen wunderbare Orte für den Sprachunterricht. Das hier vorgestellte Projekt entstand für INNOCLILIG: Der Museumsdienst Köln wurde für das Programm ausgewählt und stellte ein typis... [Mehr]
13
05
Am kommenden Sonntag laden wir bereits zum 18. Mal Kölner und Besucher aus nah und fern zu einem Fest der Kölner Museen ein. Mit zahlreichen Führungen, Blicken hinter die Kulissen eines Museums und spannenden Workshops präsentieren sich nahezu alle Museen der Stadt und zeigen ihre schönsten Seiten. Die meisten Programme und Ausstellungen sind kostenlos – bei einigen Museen, die Eintritt für die Sonderausstellungen verlangen müssen, haben die Leserinnen und Leser des Kölner Stadt-Anzeigers Vorteile! Wer den Coupon des KulturSonntags aus der Zeitung ... [Mehr]
15
04
Heute hatte unser neues Programm für die offene Ganztagsschule Premiere. Julia Müller, unsere Projektleiterin für das Programm, startete im Museum Ludwig zum Thema "Kunst mit Köpfchen". Yasmin Samray, die zur Zeit ihr Praktium beim Museumsdienst macht, schrieb: "Die OGS-Gruppe der Gemeinschaftsgrundschule Westerwaldstr. begaben sich im Rahmen eines viertägigen Freizeitprogrammes ins Museum Ludwig. Unsere Truppe wurde einmal querbeet durchs Museum geführt. Wir machten eine kleine Reise vom Expressionismus zum Kubismus und von dort aus weiter Ric... [Mehr]
14
04
Roza Cinar-Kilic berichtet über das 2. Treffen im Römisch-Germanischen Museum Unser zweiter Termin fand am 05.04.2014 im Römisch-Germanischen Museum statt. Die Kinder und Jugendlichen sind zu kleinen Archäologen geworden und haben sich auf eine spannende Reise durch das römische Köln begeben. Frau Gisela Michels machte eine einstündige Führung im Museum. Die Kinder und Jugendlichen hörten sehr interessiert und aufmerksam zu. Dabei erfuhren sie, dass Öllampen in der römischen Antike das gebräuchlichste Beleuchtungsmittel waren. Kerzen ... [Mehr]
11
04
Zu Ernst Ludwig Kirchners „Bahnübergang“ (1914) Irgendwann vor langer Zeit habe ich gemerkt, dass Kinder die Dinge, die auf Kunstwerken zu sehen sind, gar nicht richtig wahrnehmen. Sehr viele Kinder deuten beispielsweise die Brücke auf Kirchners Gemälde als Fluss. Aus dieser Beobachtung habe ich den Schluss gezogen, dass die Dinge benannt und gezeigt werden sollten. Hinzu kommt, dass unsere Kinder über immer weniger Wortschatz verfügen und oft die Dinge gar nicht richtig benennen können. Daraus ziehe ich die Konsequenz, dass im Museum „Sprache ge... [Mehr]
09
04
Wir freuen uns, dass das Kooperationsprojekt "Hikayeci - Kölner Geschichtenerzähler" mit dem Internationalen Verein für Frieden und Gerechtigkeit - Pro Humanitate begonnen hat. Das Projekt wird im Rahmen der Förderung Kulturrucksack NRW finanziert. Der erste Termin fand im Kölnischen Stadtmuseum statt. Es nahmen insgesamt 14 Kinder und Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren an der Führung teil. Die Kinder und Jugendlichen verfügten über unterschiedlichen Migrationshintergrund: türkisch, mazedonisch, albanisch, romanes, russisch und italienisch. Sie w... [Mehr]
18
03
Am 12. März 2014 war es endlich so weit. Die Ausstellung „Vorbilder –Nachbilder. Dix und Ich“ der Schülerinnen und Schüler des Kunst LK des Paul-Klee Gymnasiums in Overath wurde in der Grafikvorlage des Museum Ludwig feierlich eröffnet. Bei Getränken, Klaviermusik und Dankesreden konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Schaffen den neugierigen Besuchern präsentieren. Angeregt durch ihre Lehrerin Anne-Christine Keßeler setzten sich die Schülerinnen und Schüler über drei Monate mit dem Künstler Otto Dix auseina... [Mehr]
17
03
In der Fortbildungsreihe "Museumslabor" wird mit neuen Wegen in der Vermittlungsarbeit in Museen experimentiert. Dazu haben wir ein mehrstündiges Format entwickelt, das neben einem kurzen inhaltlichen Input auch viel Zeit für die Praxis lässt. In diesem Halbjahr haben wir im Museum für Angewandte Kunst die Ausstellung "typisch deutsch" mit Arbeiten von Rolf Sachs ausgewählt. 14 Damen und Herren hatten sich angemeldet und hingen im ersten Teil der Veranstaltung meiner Kollegin Romana Breuer an den Lippen, die sehr viel über den Künstler und seine Werke zu beri... [Mehr]
13
03
"Heute bin ich…“ – so lautete die Lehrerfortbildung im Museum Ludwig, die Karin Rottmann und Angelika von Tomaszewski letzten Dienstag durchführten. Die Fortbildung hatte das Ziel, Grundschulpädagoginnen und -pädagogen ein neues Schülerwerkstattprogramm im Museum Ludwig vorzustellen. Das preisgekrönte Bilderbuch "Heute bin ich" der bekannten niederländischen Illustratorin Mies van Hout wurde zur Ausgangsidee für einen Museumsrundgang. Link zu einer Buchrezension: http://www.kinderbuch-couch.de/van-hout-mies-heute-bin-ich.html Zu Beginn vers... [Mehr]