Zum Einstieg führte Georg Gartz die Teilnehmer der Summerschool durch das Museum Ludwig. Er regte die Phantasie an und lud zu Deutungen ein, bevor er den Hintergrund erläuterte. Nach diesen Anregungen von berühmten Gemälden ging es in die Museumswerkstatt. Mit Schnelligkeit und Rotation wurden Skizzen eines Stillebens angefertigt – die verschiedenen Perspektiven entgingen so gesteuerter Eindeutigkeit und vermittelten das Prinzip Mehransichtigkeit.
[Mehr]