03
09
Carolline Stegmann-Rennert schrieb: 22 Schülerinnen und Schüler der Kölner Kaiserin-Augusta-Schule  folgten  der Einladung von Deutschlandradio und des Museumsdienstes zu einer speziellen Schreibwerkstatt im Rahmen von lyrix. Die aktuelle Fotografieausstellung im Museum für Ostasiatische Kunst „Von Istanbul bis Yokohama:“ bot das passende Ambiente für erste dichterische Versuche zu den Themen „Reisen, Fremde, Fremdsein“. Nach einer kurzen Führung durch die Ausstellung verwandelten sich der Werkraum  und Teile der Ausstellung  in eine kreative Schreibwerkstatt.  Steffen Popp, ein junger Lyriker aus Berlin gewährte den Elftklässlern interessante Einblicke in die poetische Praxis und regte die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Kreativtechniken zu eigenen Schreibversuchen an. Ergebnisse der Schreibwerkstatt können im Kontext von lyrix am Wettbewerb teilnehmen.
10
04


Heute verfolgen wir einen blauen Faden, der uns im Museum für Ostasiatische Kunst zur uralten Tradition des Kumihimo bringt. Was sich dahinter verbirgt, lesen Sie hier [Mehr]
23
03


Das Drachenmotiv ist eines der beliebtesten in der ostasiatischen Kunst. Unzählige Malereien und Verzierungen feiern dieses kaiserliche Motiv. Für eine kleine Gruppe von Vorschulkindern ging es auf Entdeckungsreise in das Museum für Ostasiatische Kunst. Dort suchten sie den blauen Frühlingsdrachen.
[Mehr]