Hier startet der Aufruf zur Teilnahme an Lyrix. Das ist der bundesweite Schülerlyrikwettbewerb von Deutschlandfunk und Deutschem Philologenverband, der nun schon im  fünften Jahr stattfindet. Jährlich bestimmt eine prominent besetzte Jury aus Literaturwissenschaftlern, Autoren und Literaturredakteuren zwölf »Lyrix«-Preisträger, die zu einer mehrtägigen Schreibwerkstatt nach Berlin eingeladen werden.

Lyrix sucht in jedem Monat unter einem Leitmotiv nach den Besten. Im März ist das Leitmotiv „BLAU“ und der Wettbewerb macht Station im Museum Ludwig. Leonie Paschke ist für die Organisation bei „Lyrix“ tätig. Sie macht gerade ein Freiwilliges Soziales Jahr „Kultur“ beim Deutschlandfunk. Mit Begeisterung hat sich die angehende Kulturmanagerin  der Aufgabe gewidmet, Schüler für den Wettbewerb zur Teilnahme zu motivieren. Sie bringt für diese Aufgabe den unschlagbaren Vorteil mit, sehr nah an der Zielgruppe zu sein. Dass diese sicher eine der heißbegehrtesten auch für Kulturinstitutionen sind, ist jedem klar. Doch weiß keiner besser als wir, wie schwierig es ist, junge Leute ins Museum zu holen. Umso besser, wenn man sich mit Partnern zusammen tun und die Kräfte bündeln kann. Am „Lyrix“ Wettbewerb nehmen jährlich mehrere tausend Schüler teil – eine Traumquote, die auch zeigt, wie gut das Konzept „Wettbewerb“ funktioniert. Gerade in der Zielgruppe 10 – 18jähriger wirkt die Möglichkeit hoch motivierend, mit einem eigenen Beitrag ein Thema zu gestalten.

Um den Wettbewerb noch stärker zu unterstützen hat der Museumsdienst für den Deutschlandfunk das Werbe-Video gedreht. In diesem geht es vor allem um die Botschaft, dass man für den Kulturgenuss die Schwelle zum Einstieg möglichst niedrig legen sollte. „Lyrix“ ist in diesem Falle „Best Practice“!

Bereits zum zweiten Mal gibt es nun eine Kooperation des Museumsdienstes mit dem Deutschlandfunk und dem Projekt „Lyrix“. Im letzten Jahr gab es im März/April das Leitthema des Gryphius-Gedichtes „Es ist alles eitel“. Hierfür stand im Museum Schnütgen eine ganze Reihe an Inspirationsmöglichkeiten zur Verfügung. Das und ein Schreibkurs vor Ort unterstützte die Schüler. Das Video dazu, das ebenfalls unter Federführung des Museumsdienstes entstand, hat seitdem zahlreiche Fans gefunden! Die Ergebnisse dieser Wettbewerbsrunde sind SENSATIONELL!

Dass „Lyrix“ die Leitmotive für den Gedicht-Wettbewerb vor allem für das Jahr 2012 eng mit den Museen verschränkt, ist ein wunderbares Beispiel für eine gelungene Kooperation kultureller Institutionen. Und man folgt hier auch der Erkenntnis, dass Kreativität sich besonders durch Bilder und Erlebnisräume anregen lässt.

Wir sind schon sehr gespannt auf die Ergebnisse.