Die Bildungsarbeit an den Kölner Museen erschöpft sich nicht in Führungen und Seminaren oder Fortbildungen. Ein Großteil unserer Veranstaltungen beschäftigt sich mit kreativen Techniken. Hier erleben die Teilnehmer Kunst und Kultur sehr unmittelbar und können sich mit eigenen kreativen Ressourcen beschäftigen. Und wir möchten heute einmal einen kleinen Querschnitt aus unserem aktuellen Angebot vorstellen. Wir hoffen, das macht Lust auf mehr!

 

Im Kurs "Tendenzen abstrakter Malerei" beispielsweise kann man sich im Museum Ludwig mit der Entwicklung der gegenstandslosen Malerei auseinandersetzen. Die künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten der Abstraktion werden ausgelotet. Aber auch römische Freskomalerei ist eine spannende Sache und kann einem die Antike auf eine ganz andere Art näher bringen.

Ein besonderes Highlight ist die Chinesische Teezeremonie im Museum für Ostasiatische Kunst , die einem nicht nur die chinesische Tee-Keramik vermittelt, sondern durch eine Teeverkostung zu einem exklusiven Erlebnis der besonderen Art wird. Im Rautenstrauch-Jost-Museum kann man das exotische Gamelan-Orchester aus Java kennen- und selber spielen lernen.

Alle Workshops werden mit einer Museumsführung kombiniert und bieten eine klassische Einführung in das jeweilige Thema. Danach werden die Teilnehmer unter Anleitung unserer Experten selber aktiv. Die meist an einem Wochenende stattfindenden Angebote sind eine wunderbare Möglichkeit der Entspannung vom Alltag!